Husqvarna Rasenmäher im Vergleich

 
 
Husqvarna Rasenmäher im Vergleich

Spezialkonstruktionen von Husqvarna

Der Hersteller Husqvarna bietet nicht nur ein umfangreiches Sortiment, bei denen es Rasenmäher jeder Art gibt. Ein besonderes Augenmerk wird in die Entwicklung von Rasenmähroboter gelegt, aber auch Aufsitzmäher, sowie Rasenmähtraktoren werden hergestellt. Besonders gerne werden Benzinrasenmäher der Marke gekauft. Einige von ihnen haben zudem unterschiedliche Funktionen, wie zum Beispiel das Mulchen, einen Seitenauswurf oder das Fangen. Vorteile haben auch die Handrasenmäher, die weder Strom noch Benzin brauchen. Diese sind besonders für sehr kleine Rasenflächen ausgelegt und reichen hierfür vollkommen aus. Die Anschaffungskosten für so einen Rasenmäher sind gering und liegen zwischen 100 und 170 Euro.

Für große Flächen

Für große Flächen bietet sich ein Aufsitzmäher vom Hersteller Husqvarna an. Sie überzeugen nicht nur durch neueste Technologie, sondern sind auch besonders bequem. Es muss nichts geschoben werden was ermüdet und zudem zeichnen sie sich durch einen minimalen Wendekreis aus. Die Anschaffungskosten liegen zwischen 2.800 und 11.600 Euro, die sich bereits nach kurzer Zeit auszahlen. Etwas günstiger sind die Rasentraktoren, die ab einem Preis von 2.000 Euro zu haben sind. Soll der Traktor hochwertiger sein, können zwischen 4.000 und 5.000 Euro fällig werden. Je nach Kosten laufen sie schneller oder langsamer, aber effektiv sind sie alle. Huqvarna ist stets bemüht, die Kunden zufrieden zu stellen und entwickelt laufend neue Mäher, die noch mehr Komfort bieten.

Wer sich für einen Rasenmäher von Husqvarna entscheidet, braucht sich keine Sorgen zu machen, dass er sich während der Arbeit verletzt, denn sie erfüllen alle Sicherheitsvorkehrungen. Die Mäher sind leistungsstark und robust, sodass sie über viele Jahre genutzt werden können. Die Mäher haben unterschiedliche Mähmethoden und manche von ihnen haben sogar einen Allradantrieb. Zudem legt das Unternehmen Wert auf die richtige Haltung beim Nutzer und darum wurde auch die Ergonomie mit bedacht, sodass auch nach dem Mähen von großen Flächen keine Rückenprobleme entstehen können.

 

Husqvarna Rasenmäher im Video